Neu in 14: Tastenleisten und Symbole

Version 5

     

     

     

     

    Anhand der neuen Tastenleiste können Sie in einem Schritt eine Zeile oder Spalte mit Tasten in gleicher Größe und mit gleicher Formatierung definieren. Die Leiste ist in Segmente gegliedert, von denen jedes entweder eine reguläre Taste oder eine Popover-Taste enthält. (Eine einzelne Tastenleiste kann beide Tastentypen enthalten.) Sie können auch bestimmen, dass eine der Tasten „aktiv“ ist, gewöhnlich um zu zeigen, auf welche Taste der Benutzer zuletzt geklickt hat.

     

    Tastenleisten eignen sich ideal zur Navigation und funktionieren auch gut als benutzerdefinierter Ersatz für Optionsfelder oder Markierungsfelder, zum Wechseln zwischen Registern und Seitenbereichen und überall dort, wo es sinnvoll ist, Tasten mit ähnlicher Funktion zu gruppieren.


    Mit jeder Taste kann ein eigenes Symbol verknüpft sein. Sie können aus über 140 Symbolen wählen, die im Lieferumfang enthalten sind, oder Ihre eigenen Symbole importieren (im Format PNG oder SVG). Diese Symbole lassen sich auf vielfältige Weise relativ zur Beschriftung positionieren, unabhängig formatieren und skalieren.


    Bisher musste beim Hinzufügen von Bildern zu Tasten die Taste selbst mit einem Bild als Hintergrundfüllung versehen oder mit einem separaten Bild überlagert werden. Die neuen Symbole bieten mehrere Vorteile gegenüber diesen Methoden: Sie ermöglichen die Kombination von Beschriftungen mit Bildern, geben Ihnen mehr Flexibilität bei der Platzierung und der Größe von Bildern und funktionieren reibungslos in WebDirect. Zusätzlich ermöglichen Symbole auf der Basis von SVG-Bildern, dass Sie Anzeigezustände festlegen können (siehe nächste Seite).


    Der Dialog Tastenleisten-Einstellung wird beim Erstellen der Tastenleiste geöffnet. Hinweis: Wenn Sie den Fokus von FileMaker Pro in eine andere Anwendung verlagern, wird der Dialog ausgeblendet. Sie können ihn erneut öffnen, indem Sie auf das Tastenleisten-Objekt doppelklicken. Ein detailliertes Diagramm des Dialogs finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

     

     


     

     

    Ziel:

     

    Hinzufügen einer Tastenleiste mit Symbolen, wobei die Tasten der Navigation und dem Ändern der Ergebnismenge dienen.


     

     

    Schritte:

     

    1. Wechseln Sie zum Layout „Freigabeliste | Pro“ (im Ordner Pro). Sie können sehen, dass das Layout im oberen Navigationsbereich drei separate Tasten enthält.

    2. Wechseln Sie in den Layoutmodus.


    3. Löschen Sie die drei vorhandenen Tasten aus dem oberen Navigationsbereich.
      598-delete+three+buttons.png

    4. Wählen Sie das Tastenleisten-Werkzeug in der Symbolleiste aus.
      599-Button+Bar+Tool.png

    5. Ziehen Sie im oberen Navigationsbereich ein Rechteck auf, um eine Taste zu definieren, die denselben Bereich wie die drei zuvor gelöschten Tasten einnimmt. Der Dialog Tastenleisten-Einstellung wird eingeblendet.

      Standardmäßig besteht Ihre Tastenleiste aus drei horizontalen Segmenten und das erste Segment ist ausgewählt.





      Einstellen des ersten Tastensegments


    6. Wählen Sie die Option, die ein Symbol links neben die Tastenbeschriftung setzt.



      600-pasted-image-3.png
      Der Dialog zeigt nun eine Tabelle mit Symbolen.



    7. Geben Sie Kontakte als Beschriftung für das erste Segment ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.


      601-pasted-image-4.png



    8. Rollen Sie durch die Liste der Symbole und wählen Sie das Symbol, das dem Kopf eines Menschen gleicht.


      602-pasted-image-5.png
      Das Symbol wird im Tastensegment links neben der Beschriftung angezeigt.



    9. Ändern Sie die Symbolgröße auf 18 Punkt, indem Sie den Schieberegler verschieben oder den Wert direkt in das Feld neben dem Regler eingeben.

      603-pasted-image-6.png

    10. Ändern Sie die Aktion von „Nichts tun“ zu „Einzelner Schritt“. Der Dialog Tastenaktion wird eingeblendet. Das Fenster ist eine Variante der neuen Scriptarbeitsbereich-Umgebung, die in einem späteren Abschnitt ausführlicher behandelt wird. 



      Wir werden nun versuchen, die Tastatur so viel wie möglich zu verwenden.


    11. Geben Sie die folgenden Zeichen ein: gzl

      Das ist ein Akronym für „Gehe zu Layout“. Der Schritt „Gehe zu Layout“ wird in einem Einblendmenü angezeigt.


    12. Die Eingabetaste drücken. Der Scriptschritt „Gehe zu Layout“ wird als einzelner Scriptschritt eingefügt.


    13. Drücken Sie die Leertaste. Ein Einblendmenü wird mit den Optionen für diesen Scriptschritt angezeigt.


    14. Wählen Sie die Option Layout..., indem Sie den Abwärtspfeil und anschließend die Eingabetaste drücken. Der Dialog Layout angeben wird eingeblendet.


    15. Drücken Sie mehrmals den Abwärtspfeil, um durch die Liste der Layouts zu wechseln, bis Sie das Layout „Kontaktliste | Pro“ erreichen.

    16. Drücken Sie die Eingabetaste, um Ihre Änderungen zu speichern und das Fenster Layout angeben zu schließen.


    17. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderung zu speichern und das Fenster Tastenaktion zu schließen. Beachten Sie, dass für diese Taste kein Tastaturkurzbefehl verfügbar ist.



      Ihr erstes Tastensegment ist nun komplett. Jetzt werden wir am zweiten Segment arbeiten.





      Einstellen des zweiten Tastensegments


    18. Wechseln Sie zum zweiten Tastensegment, indem Sie auf den Rechtspfeil (oder die Caret-Taste) im Dialog Tastenleisten-Einstellung klicken.


      604-pasted-image-7.png
      Der Segmenttext ändert sich von „1 von 3“ zu „2 von 3“.




    19. Schreiben Sie Meine Freigaben als Segmentbeschriftung und drücken Sie dann die Eingabetaste.


    20. Wählen Sie das Häkchensymbol in der Liste aus.

      605-pasted-image-8.png

      Diesmal werden Sie ein Script anstelle eines einzelnen Schritts ausführen.



    21. Ändern Sie die Aktion von „Nichts tun“ zu „Script ausführen“. Der Dialog „Script angeben“ wird eingeblendet. 


    22. Wählen Sie das folgende Script aus: „Meine Freigaben anzeigen“.


    23. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern und das Fenster zu schließen.



      Ihr zweites Tastensegment ist vollständig. Nun werden wir am dritten Segment arbeiten.





      Einstellen des dritten Tastensegments


    24. Wechseln Sie zum dritten Segment.


    25. Schreiben Sie Alle Freigaben als Segmentbeschriftung und drücken Sie dann die Eingabetaste.

    26. Wählen Sie wie für die zweite Taste das Häkchensymbol in der Liste aus.


    27. Ändern Sie die Aktion von „Nichts tun“ zu „Einzelner Schritt“. Das Dialogfeld Tastenaktion wird eingeblendet. 


    28. Geben Sie die folgenden drei Zeichen ein: ada.

      Der Schritt „Alle Datensätze anzeigen“ wird in einem Einblendmenü angezeigt.


    29. Drücken Sie die Eingabetaste. Der Scriptschritt „Alle Datensätze anzeigen“ wird als einzelner Scriptschritt hinzugefügt.



      Ihr drittes Tastensegment ist vollständig.


    30. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderung zu speichern und das Fenster Tastenaktion zu schließen.


    31. Wechseln Sie in den Blätternmodus und probieren Sie die Tasten in Ihrer neuen Tastenleiste aus.

      Sie sollte nun wie folgt aussehen. In der nächsten Übung werden wir sie noch etwas mehr formatieren.

    606-button+bar+half-finished.png

     

     

     


     

     

    Tipps


    Da Sie nun Ihre erste Tastenleiste erstellt haben, erhalten Sie ein paar Tipps für die Zukunft:

     

    • Jede Taste erhält dieselbe Größe, unabhängig von der Länge ihrer Beschriftung.


    • Stile werden der Tastenleiste und ihren Unterteilungen, Segmenten und Symbolen insgesamt zugewiesen, d. h. jede Taste ist einheitlich formatiert.


    • Ein Segment der Tastenleiste kann als aktiv festgelegt werden. Das aktive Segment können Sie festlegen, indem Sie das Segment aus der Liste wählen oder eine Formel mit dem Ergebnis einer Zeichenfolge angeben, die dem Objektnamen des Segments entspricht.


    • Einzelne Segmente können mithilfe der Sichtbarkeitsfunktion ausgeblendet werden. In diesem Fall dehnen sich die übrigen Segmente so aus, dass sie die ganze Zeile oder Spalte der Tastenleiste ausfüllen und keine freie Position entsteht. Sichtbarkeit lässt sich auch auf die komplette Tastenleiste anwenden.

    • Bedingte Formatierung und Script-Trigger können jedem Segment einzeln zugewiesen werden.


    • Die Tastensegmente können umgestellt werden, indem Sie auf ein Segment klicken und die Maustaste einen Moment gedrückt halten und dann das Segment an eine neue Position ziehen.


    • Sie können ein Segment aus der Tastenleiste löschen, indem Sie es auswählen und die Löschtaste drücken.


    • Dieselben Kombinationen von Symbolen und Text sind für normale Tasten und für Tastenleisten verfügbar.



       

    Tastenleisten-Einstellung


    Das folgende Diagramm dokumentiert viele der verfügbaren Konfigurationsoptionen, obwohl sich Teile des Dialogs abhängig von den ausgewählten Optionen ändern:

     

    607-pasted-image-2.png