aauv

TriggerTastendruck in der Ausgabe unterdrücken

Discussion created by aauv on Apr 26, 2016
Latest reply on Apr 26, 2016 by aauv

Situation:

  • Es existieren in einer Datenbank-Tabelle «Test» zwei Felder, sagen wir «Name» und «Ausruf».
  • Beide Felder sind Bestandteil eines Layouts.
  • Das Feld «Name» ist mit einem Scripttrigger versehen:

 

Wenn [ Code ( Hole ( TriggerTastendruck ) ) = 65 ]          /* Prüfung, ob das eingebene Zeichen ein "A" ist */

     Gehe zu Feld  [ Test :: Ausruf ]                                     /* Wechsel des aktiven Feldes */

     Feldwert setzen [ Test :: Ausruf ; "Hallo, Welt!" ]              /* Eintrag des textes "Hallo, Welt!" */

Ende (wenn)

 

Problem:

In das Feld wird nicht nur "Hallo, Welt!" eingetragen, sondern "Hallo, Welt!A".

 

Offenkundiger Grund:

  • Sobald der auslösenden Tastendruck erfolgt, wird das Script ausgeführt.
  • Nach dem Ende der Scriptausführung, wird der interne Zeichenpuffer und das scriptauslösende Zeichen "A" ausgegeben.

 

Frage:

  • Kann man die Ausgabe des  scriptauslösenden Zeichens "A" unterdrücken, beispielsweise indem man den internen Zeichenpuffer durch einen Scriptbefehl leert?

 

 

Hintergrund:

Ich habe das eigentliche Problem hier vereinfacht dargestellt. Es geht tatsächlich um Folgendes:

  • Beim Einlesen von Barcode in ein Feld mittels eines Barcode-Scanners möchte ich dafür sorgen, dass nach dem Einlesen einer Zeichenfolge sofort das Feld gewechselt wird, damit dann in dieses die nächste Zeichenfolge eingelesen werden kann.
  • Da der Barcode-Scanner abschließend ein Return-Character ( Code: 13) liefert, kann ich den Feldwechsel mit dem Character «13» triggern. Leider werde ich aber den Zeilenumbruch nicht los, der durch das Zeichen beschrieben ist.

Outcomes