2 Antworten Neueste Antwort am Aug 15, 2016 6:47 AM von kip

    Berechnungen in einem Feld

    kip

      Hallo,

       

      ich baue mir gerade einen Terminplan mit Balkendiagramm (bedingte Formatierung einzelner Datumsfelder) zur Visualisierung von Projektabläufen. Die einzelnen Arbeitspakete in einem Projekt haben jeweils einen eigenen Anfangs- und Endtermin. Das ganze habe ich mit dem zur Verfügung stehenden Honorar verknüpft, das sich je nach beauftragem Arbeitspaket auch noch ändern kann...

      Kurz: da sind einige Berechnungen notwendig.

       

      Meine Frage an dieser Stelle:

       

      Macht es bei FM von der Performance her einen Unterschied, ob ich für einzelne Berechnungsschritte einzelne Felder verwende, oder kann ich auch komplexere Schritte in einem Feld zusammenfassen? Ich finde es zwar übersichtlicher, mit einzelnen Feldern zu arbeiten (vgl. erstes Beispiel unten), nur frage ich mich, ob das irgendwelche Auswirkungen auf die Datenbank hat, die ich noch nicht abschätzen kann.

       

       

      Kleines vereinfachtes Beispiel - ist nur exemplarisch gemeint, die eigentlichen Berechnungen sind z.T. deutlich länger:

       

      Feld 1 >> ( HonorarSumme x PaketProzent ) / Summe aller PaketProzente = Honorar je Arbeitspaket

      Feld 2 >> Feld 1 / Stundensatz = Stunden je Arbeitspaket

      Feld 3 >> Feld 3 A + Feld 3 B = Stunden für A + B

       

      versus

       

      Feld 1 >> ( ( HonorarSumme x PaketProzent A ) / Summe aller PaketProzente ) / Stundensatz + ( ( HonorarSumme x PaketProzent B ) / Summe aller PaketProzente ) / Stundensatz = Stunden für A + B

        • 1. Re: Berechnungen in einem Feld
          HLandschulz

          Hallo,

           

          ich habe noch keine Labortests gemacht - aber lt. FileMaker Performance Guide soll man nicht Formelfelder auf berechneten Feldern aufbauen.

          Lieber in einem Feld rechnen - und hier ggf. auch mit der SetzeVar-Anweisung arbeiten.

           

          Heike

          • 2. Re: Berechnungen in einem Feld
            kip

            Hallo Heike,

             

            Danke für die Rückmeldung! Habe das jetzt wie empfohlen umgesetzt. Wird zwar in den einzelnen Feldern etwas unübersichtlicher, aber (in meinem Fall) auch tatsächlich spürbar schneller!

             

            Ich hatte für ein Balkendiagramm eine Reihe von Feldern mit 9 verschiedenen bedingten Formatierungen versehen. Diese basierten auf berechneten Feldern, die ihrerseits auch auf berechneten Feldern aufbauten. Da hat jeder Mausklick den Rechner ganz schön gefordert. Als komplette Berechnung in jeweils einem Feld, aus der sich dann die bedingte Formatierung ergibt, war das deutlich besser.

             

            Merci,

            kip