2 Antworten Neueste Antwort am Nov 3, 2016 7:29 AM von erolst

    Mehrere Ansichten?

    Nani

      Und noch einmal hallo...

       

      Ich habe eine Datenbank in der ich Kurse unserer VHS verwalte. Konkret sind dort in einer Spalte alle Kurse eingetragen und in einer anderen unsere Dozenten.

       

      Wie kann ich eine Ansicht schaffen, in der ich auf einem Bildschirm 4 bis 6 Dozenten und Ihre Kurse auflisten kann? Wenn ich nun einem Dozenten einen Kurs wegnehme und einem anderen zuordne, möchte ich dies "LIVE" sehen können, damit ich die Verteilung der Kurse so durchführen kann.

       

      Am Einfachsten wäre es, wenn ich von dieser Datenbank die Tabellenansicht einfach mehrfach öffnen könnte und dann in jedem Fenster mit verschiedenen Suchanfragen arbeite.

       

      Oder muss ich hier über ein Layout gehen? Soweit war ich auch schon. Jedoch müsste ich hierfür doch mehrere Datenbereiche definieren. In meiner Version Filemaker Pro 11 kann ich aber nur einen Datenbereich in der Listenansicht definieren.

       

      HILFE

        • 1. Re: Mehrere Ansichten?
          HLandschulz

          Hallo,

           

          Du kannst mehrere Fenster öffnen.

          Wenn in einem Fenster gesucht wurde und die Daten sich in einem anderen Fenster ändern, ändert sich die Ergebnismenge im ersten Fenster nicht mit. Da müßte dann neu gesucht werden.

           

          Heike

          • 2. Re: Mehrere Ansichten?
            erolst

            Nani wrote:

            Wie kann ich eine Ansicht schaffen, in der ich auf einem Bildschirm 4 bis 6 Dozenten und Ihre Kurse auflisten kann?

             

             

            Kommt (auch) auf deine Datenstruktur an. Nehmen wir an, dass ein Kurs genau einen Dozenten hat, dann ist der Dozent ein Attribut des Kurses und kann direkt dort gespeichert werden. Auf diese Weise kannst du dir die zwar flexible, aber komplexere und hier wohl unnötige Join-Table-Struktur sparen.

             

            Du hast das in einer Testdatei „Zwischentabelle” genannt. Der deutschsprachige terminus technicus ist „Kreuztabelle“, aber du solltest deinen Tabellen immer möglichst spezifische, nicht-generische Namen geben. Wäre hier eine solche Zwischentabelle nötig, würde ich wahrscheinlich den Namen 'KursDozent' wählen. Anyway …

             

            Nun kannst du entweder mit Portalen (Ausschnitten) arbeiten, oder - unkomplizierter – mit einer Listenansicht (basierend auf der Tabelle „Kurs“), die eine Teilauswertung enthält – z.B. mit Bezugswert Dozent::name (via Kurs::id_dozent = Dozent::id) als Sortierfeld.

             

            Nun findest du alle Kurse mit den gewünschten Dozenten, sortierst nach dem Sortierfeld des Auswertungsbereiches und erhältst:

             

            Albrecht

            Kurs 1

            Kurs 3

            Behrmann

            Kurs 5

            Kurs 7

            … usw.

             

            Wenn du jetzt für einen Kurs einen anderen Dozenten auswählst (z. B. per Werteliste in das Feld id_dozent), wird er (der Kurs) sich automatisch neu einsortieren.

             

            War der neue Dozent hier bisher nicht vertreten, entsteht automatisch eine neue Untergruppe; entfernst du die einzige Zuweisung eines Dozenten, verschwindet seine Untergruppe automatisch.

             

            Das Ganze lässt sich schnell aufsetzen und liest sich wahrscheinlich viel kompliziertes als es ist.