5 Antworten Neueste Antwort am Dec 1, 2016 4:09 AM von HLandschulz

    FM-Lösung beschränken auf ein Gerät

    Tanner

      Wie kann ich eine Lösung nur und nur auf ein zuvor bestimmtes Device (in meinem Fall ein iPad) beschränken?

       

      Hintergrund:

      - habe eine Lösung, die nur auf dem einen iPad des Kunden laufen darf

      - Kopien auf die anderen iPads (oder Geräte) sollen hierdurch unterbunden werden

       

       

      Generell:

      Welche Ansätze verfolgt ihr, wenn ihr das Weiterkopieren von Lösungen unterbinden wollt?

       

      Danke und viele Grüße

       

      Tanner

        • 1. Re: FM-Lösung beschränken auf ein Gerät
          Benjamin Fehr

          Get (PersistentID)

          ist die notwendige FM-Funktion.

          Also eine Möglichkeit finden, die PersistentID des Kunden auszulesen. Du kannst dann in einem Startup-Script hart-codiert eine Weiche einbauen:

          if ( Get(PersistentID) ≠ MyTable::PersistentID_sollte_sein)

          exit Application

          end

           

          Ich habe eine Routine, bei der zur Aktivierung Adressdaten, Emailadresse UND PersistentID des Kunden an mich übermittelt werden. Mit diesen Daten generiere ich dann ein Passwort.

          Meine FM-Lösung wird über das Passwort freigeschaltet. Im Passwort ist, - chiffriert(!), die PersistentID eingekapselt.

          Meine Lösung encrypted beim Start die PersistentID im Passwort und vergleicht sie mit der aktuellen PersistentID.

          1 von 1 Personen fanden dies hilfreich
          • 2. Re: FM-Lösung beschränken auf ein Gerät
            Tanner

            vielen Dank! Scheint plausibel zu sein.

             

            Wenn Du mir jetzt noch verraten würdest, wie ich die Daten zu mir nach Hause schicke? Per Mail oder auf eine andere Weise ohne Dialogfeld im Hintergrund (was mir definitiv lieber wäre)?

             

            Dank & Gruß

            Tanner

            • 3. Re: FM-Lösung beschränken auf ein Gerät
              Benjamin Fehr

              Du kannst die Informationen via Apple Mail auf dem iPad des Kunden an Dich senden.

              Ein Layout mit Eingabefelder für Adresse und Email. Script:

                   Send Mail [ Send via E-mail Client ; With dialog: Off ]

              Der Kunde kann dann allerdings die Email lesen. Für Dich wahrscheinlich kein Problem.

               

              Wenn Du die Daten "versteckt" versenden möchtest, kannst Du dies mit

                   Send Mail [ Send via SMTP Server ; No dialog ]

               

              Zu diesem Zweck hatte ich mir einen gmail-Account für die entsprechenden SMTP-Daten eingerichtet.

              Damit fällst Du dann mind. auf Mac und PC (iOS unklar) mit diesem unresolved Bug auf die Schnauze:

              Send Mail [Send via SMTP] with SSL Error

              • 4. Re: FM-Lösung beschränken auf ein Gerät
                Benjamin Fehr

                Eine Warnung sei hier noch angebracht: Die PersistentID auf iOS ist NICHT persistent!

                Kurz gesagt, wenn der Anwender die FMGo App von seinem Gerät löscht und neuinstalliert, verändert sich die PersistentID. Mit selbem Problem bist Du spätestens konfrontiert, wenn Dein Kunde das "Update" auf FMGo16 ausführt!

                 

                FMI ist offensichtlich noch immer unfähig, eine Hardware-Kennnummer aus dem Gerät auszulesen und hat sich ab iOS 7 mutmasslich auf einen von mir skizzierten und unbefriedigenden Work Around besonnen.

                Der folgende Report und Follow-Up illustriert sehr wohl, wo für mich die Toleranzgrenze für Schlendrian und Müssiggang liegt:

                iOS 7 - Get(SystemNICAdress) returns wrong value

                • 5. Re: FM-Lösung beschränken auf ein Gerät
                  HLandschulz

                  Nachtrag:

                  Die Funktion

                  Send Mail [ Send via E-mail Client ; With dialog: Off ]

                  bringt die Mail (auf FM Go) immer als "Entwurf" und der Anwender kann diesen Entwurf löschen.

                   

                  Heike

                  1 von 1 Personen fanden dies hilfreich